Schwedenfeuer
Stimmungsvolles Ambiente im Garten:
  • es stehen Ihnen die verschiedensten Größen zur Auswahl
  • durch das hochwertige Holz brennt das Schwedenfeuer äußerst ruhig und wärmend ab
  • verschönern Sie Ihren Garten oder Ihre Außenanlage
Gartenfackeln bestellen

Licht und Wärme aus Schweden. Der Bau einer Schwedenfackel

Die Schwedenfackel ist ein Brennelement, welches aus einem Stück massiven Holzes von einem ganzen Stamm hergestellt wird. Es kann sowohl als Lichtquelle als auch als Wärmequelle dienen. Die Schwedenfackel ist auch bekannt als Finnenkerze oder russische Baumfackel. Sie besteht aus einem Stück Baumstamm, welcher auf bestimmte weiße eingeschnitten wird. Die Schwedenfackel zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr lange brennt und dabei Licht und Wärme abgibt und nur mit einem Grillanzünder entzündet werden kann. Sie wird vor allem im Süddeutschen Raum benutzt. Bei Freizeitaktivitäten und bei Waldarbeitern ist sie dort sehr oft zu finden. Durch ihre Form und die lange Brenndauer kann sie auch gut zum Kochen verwendet werden. Im Vergleich zum Lagerfeuer ist der Aufwand allerdings wesentlich höher. Dafür kann durch die kompakte Form das Feuer besser kontrolliert werden und über eine Fläche verteilt werden und sie kann mit nur einem Grillanzünder entzündet werden.

Wie stelle ich eine Schwedenfackel her?

Für die Herstellung einer Schwedenfackel benötigt man einen entasteten Baumstamm jeglicher Größe, und einen Grillanzünder. Allerdings sollte er eine Länge von einem halben Meter bis zu 1,5 Meter haben und einen Durchmesser von 30 -70 Zentimeter haben. Als Grillanzünder eignen sich jegliche Grillanzünder. Am besten empfehlen sich Nadelhölzer. Fichte, Tanne oder Kiefer. Aber auch Laubhölzer funktionieren für eine Schwedenfackeln. Der Stamm muss mit einer Motorsäge über Kreuz eingesägt werden, dass sich zu der Mitte hin Keile bilden. Nun wird in den entstandenen Hohlraum ein Grillanzünder gesteckt und der Grillanzünder angezündet. Der Grillanzünder entzündet nun die ganze Fackel.