Schwedenfeuer
Stimmungsvolles Ambiente im Garten:
  • es stehen Ihnen die verschiedensten Größen zur Auswahl
  • durch das hochwertige Holz brennt das Schwedenfeuer äußerst ruhig und wärmend ab
  • verschönern Sie Ihren Garten oder Ihre Außenanlage
Gartenfackeln bestellen

Wie zünde ich eine Schwedenfackel an?

Eine Schwedenfackel sollte auf keiner Sommerparty fehlen, sie spendet ein romantisches Licht und ist gerade am Abend auch eine kleine Wärmequelle. Aber wie zündet man eine Schwedenfackel sicher an? Am besten verwendet man dazu ein Stabfeuerzeug. Da meist ein Kohleanzünder oder eine brennbare Flüssigkeit zum Entflammen verwendet wird, bringt ein Stabfeuerzeug etwas Sicherheit. Mit dem Stabfeuerzeug bleibt man in einiger Entfernung von der Fackel, so ist die Verbrennungsgefahr der Hand, weitgehend gebannt. Manchmal werden auch alte Lumpen in Öl getränkt und man zündet das Schwedenfeuer damit an. Auch hier wieder empfiehlt sich ein Stabfeuerzeug. Wer noch keine Stabfeuerzeug besitzt, der sollte sich für diesen Zweck unbedingt eines kaufen, es ist die sicherste Methode um eine Schwedenfackel zu entzünden. Ein Stabfeuerzeug kann man immer brauchen, denn es eignet sich auch zum entzünden des Grills . Auch im Haus kann das Stabfeuerzeug zum Einsatz kommen, an einem Gasherd sollte es eigentlich zum Inventar gehören.

Man muss auf dieses romantische Licht keinesfalls verzichten, nur weil man Angst vor einer Brandverletzung hat. Diese modernen Schwedenfeuer bringen doch erst so richtig Stimmung auf Ihrer nächsten Party. Wenn man ein Stabfeuerzeug verwendet, dann kann eigentlich wenig passieren.

Da es sich aber natürlich um ein offenes Feuer handelt, sollte man schon darauf achten, dass ein Funkenflug keine Büsche und Sträucher in Mitleidenschaft ziehen kann. Man sollte einen sicheren Standort für das Schwedenfeuer wählen, im Umkreis von fünf Metern dürfen sich keine brennbaren Gegenstände befinden. Auch der Untergrund ist für die Sicherheit wichtig, eine große Steinplatte lässt die Schwedenfackel sicher stehen. Die Platte darf ruhig etwas größer dimensioniert sein, denn herabfallende, brennende Holzteile sind hier gut aufgehoben. Endet die Party, bevor das Schwedenfeuer abgebrannt ist, dann kann man sie einfach mit Wasser löschen. Bitte niemals unbeaufsichtigt abbrennen lassen! Wenn man alle nötigen Sicherheitsvorkehrungen beachtet und auch für das Anzünden ein Stabfeuerzeug verwendet, dann ist gegen diese wunderschöne Lichtquelle nichts einzuwenden.